Zu wenig Wasserfläche für die Schwimmausbildung von Kindern? Der LSN hat eine Lösung!

Die Zahl der Nichtschwimmer*innen nimmt in Deutschland erschreckend schnell zu und viele Kinder sind nicht in der Lage sich sicher über Wasser zu halten. Auch die Corona Pandemie und daraus entstehende Bäderschließungen haben dazu geführt, dass weniger Kinder schwimmen können.

Dem ohnehin großen Mangel an Wasserfläche möchte der LSN mithilfe von Förderung des Landes Niedersachsen gegensteuern und so mehr Kindern die Möglichkeit geben sich ans Wasser zu gewöhnen und schwimmen zu lernen.

Im Rahmen des „Startklar in die Zukunft“-Projekts startete der LSN ein Projekt, bei dem die Wasserfläche direkt vor Ort zu den Kindern gebracht wird. Hierbei soll ein mobiler Pool dabei helfen, die Kinder auf spielerische Art an das Wasser heranzuführen und zu gewöhnen. 

Ziel des Programms ist es, vielen Kindern das Wasser sprichwörtlich „nahezubringen“ und unabhängig von sozialem Hintergrund einen Zugang zu Wasserfläche zu ermöglichen. Darüber hinaus können Grundschulen und Kindergärten durch die unmittelbare Nähe zur Bildungseinrichtung und folglich entfallendem Anfahrtsweg entlastet werden.

Wenn auch an eurer Schule/Kindergarten der mobile Pool stehen soll, melden Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle des LSN.

Bei Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung!

Ansprechpartnerin:

Corinna Kunth

E-Mail (dienstl): corinna.kunth@lsn-info.de
Tel (dienstl): 0511 – 260929 – 14